Über uns

Mehr Inhalt wagen

dreizehn ist ein Kulturmagazin wie kein anderes. Wir präsentieren einmal die Woche einen herausragenden Artikel aus dem Kulturbereich und geben ihm Platz. Wir suchen Hintergründe und Zusammenhänge, sodass man nicht nur oberflächliche Neuigkeiten bekommt, sondern wirklich versteht, worum es geht.

Wir wollen eine Online-Plattform sein, auf der man all die Getriebenen, die Wahnsinnigen, die Klugen und Dummen, die die Welt in neue Farben tauchen, wirklich kennenlernt.

Unsere Prinzipien

Gute Geschichten erzählen

Unsere Texte sind packend erzählt und von hoher sprachlicher Qualität. Sie konfrontieren direkt und eindrücklich mit Kunst: Wir bringen zum Lachen, wo sie komisch ist, zwingen zum Nachdenken, wo sie ernst ist und rütteln auf, wo sie sich Ungerechtigkeit widmet.

Wir bieten Artikel, die uns durch ihre Gründlichkeit und ihre Erzählweise beeindrucken. Dazu gehört auch, dass wir nicht am Schreibtisch sitzen bleiben, sondern rausgehen, uns mit Menschen unterhalten, sie zu Auftritten begleiten, ins Atelier und auch dahin, wo es weh tut. Uns ist dabei wichtig, dass unsere Autoren mit ihrer eigenen Stimme sprechen – weil wir daran glauben, dass sie interessante Perspektiven zu bieten haben.

Viele Dinge sind Kunst

Wir schreiben ohne allzu enge Vorstellungen darüber, was “Kunst” ist und was nicht. Wir lieben die hohe Kunst genauso wie den Trash. Uns interessiert nur, ob etwas für uns und unsere Leser wirklich relevant ist: Sehen wir die Welt in neuem Licht? Begreifen wir eine komplexe Sache auf einmal besser? Nimmt uns etwas mit? Berührt es uns? Dann behandeln wir es.

Es spielt dabei keine Rolle, ob es sich um ein Gemälde oder ein Gedicht, ein Lied oder einen Comic handelt. Eine DJane aus der norddeutschen Provinz kann genauso interessant sein wie ein polnischer Jazzpianist, ein experimenteller Dokumentarfilmer wie ein Hollywood-Regisseur.

Zusammenhänge erschließen

Für viele ist es schwer einen Zugang zu aktueller Kunst und Kultur zu finden. Heute erschließt sich in Musik, Malerei, Architektur oder Literatur vieles nur durch näheres Hinsehen. Wir erklären die Sprache der Kunst in gut verständlichen Texten, die den nötigen Kontext mitliefern. Unsere Autoren recherchieren persönliche, gesellschaftliche und politische Hintergründe und lassen Kunst so lebendig werden.

Online, ohne Werbung

Wir glauben, dass das Internet gute Möglichkeiten für gründlichen und ausgewogenen Journalismus bietet. Hierfür haben wir ein ansprechendes Layout ohne Werbung entwickelt, auf dem Texte voll zur Geltung kommen.